Allgemeine Geschäftsbedingungen

-

1. Grundlegende Bestimmungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Jürgen Oster, nachfolgend „Anbieter“ genannt und dem Besteller, nachfolgend "Käufer" genannt, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die Vertragssprache ist deutsch. Vor Absenden der Bestellung über das Online–Internetshopsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung beim Anbieter werden die Bestelldaten, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbestimmungen dem Käufer per E-Mail übersandt. Während des Bestellvorgangs sind diese einsehbar. Abweichende Bedingungen des Käufers werden nicht anerkannt.


2. Vertragsgegenstand
Gegenstand des Vertrages sind ein auf Kundenwunsch gefertigtes Bild. Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Merkmale der Produkte können der Produktbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf der Internetseite des Anbieters entnommen werden.

3. Zustandekommen des Vertrages
Die nachstehenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen im Internetshop des Anbieters https://www.oster-fotoart.de

Im Falle des Vertragsabschlusses kommt der Vertrag mit dem Anbieter

Jürgen Oster
Ölbergstraße 5
D-53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon: 02247 744 925
E-Mail: info@oster-fotoart.de
Ust-ID.: DE275532227

zustande.

Die Präsentation der Produkte im Internetshop des Anbieters stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer, Produkte zu bestellen. Mit der Bestellung des gewünschten Produktes gibt der Käufer ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
Bei Bestelleingang im Internetshop des Anbieters gelten nachstehende Regelungen: Der Käufer gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die im Internet-Shop installierte Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Schritte der Bestellprozedur:

1) Auswahl des Produkts
2) Übernahme des Artikels in den Warenkorb durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“
3) Prüfung der angezeigten Bestellinformationen im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „Zur Kasse“
5) Eingabe der Liefer- und Rechnungsadresse
6) Im nächsten Schritt erfolgt die Auswahl der Zahlungsmethode
7) Im letzten Schritt werden alle Informationen des Bestellvorgangs angezeigt und können geprüft und bei Bedarf berichtigt werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung können gelesen und über die Browserfunktion gedruckt werden.

Durch Betätigen des Buttons "Kaufen" erfolgt die verbindliche Absendung der Bestellung.

Vor der verbindlichen Absendung der Bestellung können Daten der Bestellprozedur gezielt korrigiert werden. Der Bestellvorgang kann jederzeit abgebrochen werden. Mit dem Klicken auf den Button „Kaufen“ wird die Bestellung verbindlich gesendet. Der Eingang der Bestellung wird unmittelbar danach am Bildschirm bestätigt. Eine Bestellbestätigung wird automatisch per E-Mail („Auftragsbestätigung“) gesandt. Damit ist das Angebot angenommen. In der Bestellbestätigung sind AGB und Widerrufsbelehrung enthalten. AGB und Widerrufsbelehrung sind zusätzlich auf der Internetseite von oster-fotoart.de ersichtlich.

4. Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Wenn Versandkosten anfallen, ist dies innerhalb des Bestellvorgangs ersichtlich.

Zahlmöglichkeiten: per Vorkasse oder PayPal.
Hat der Käufer die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

5. Lieferung und Transportschäden
Die Lieferung von Produkten erfolgt nur solange die angegebene Auflagenhöhe nicht erreicht ist.

Sollte ein vom Käufer bestelltes Produkt wider Erwarten aus vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Käufer unverzüglich informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich erstattet.

Es ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an den Käufer übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt.

Eine Verkürzung der gesetzlichen Verjährungsfristen ist mit dieser Regelung nicht verbunden.

6. Datenkommunikation und Technik
Nach dem jetzigen Stand der Technik kann die Datenkommunikation über das Internet nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet daher nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit des Internet-Shops https://www.oster-fotoart.de

7. Farbabweichungen
Durch die unterschiedlichen Bildschirmdarstellungen und die unterschiedliche Bearbeitung der Produktbilder kann nicht garantiert werden, dass immer eine Farbechtheit vorliegt, es kann somit zu Farbveränderungen kommen.

8. Auflagen
Der Anbieter verpflichtet sich, die angegebene Auflagenhöhe der jeweiligen Kunstwerke einzuhalten. Eine wertsteigernde Reduzierung der Auflagenhöhe ist erlaubt, eine Erhöhung nicht.

10. Sachgerechte Handhabung der Kunstwerke

Fotografien sind von Umwelteinflüssen abhängig. Um eine dauerhafte Freude an den Kunstwerken zu gewährleisten, sollten Sie diese nicht einer direkten Sonneneinstrahlung aussetzen oder unmittelbar über Heizungen hängen. Eine, das Normalmaß übersteigende Luftfeuchtigkeit ist zu vermeiden. Die Kunstwerke sind für Außen- und Feuchträume nicht geeignet. Kaschierungen mit UV-Schutzfolie oder Acrylglas, Holzrahmen und Leinwandarbeiten sind kratz- und fleckempfindlich und sollten nur mit weichen Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz angefasst werden. Flüssigkeiten, wie Fensterputzmittel, Spülmittel und ähnliche Substanzen dürfen zur Reinigung nicht verwendet werden.

11. Datenschutz
Alle zur Durchführung des Auftrags erforderlichen personenbezogenen Daten werden nach dem aktuellen Stand der Datentechnik gespeichert und absolut vertraulich behandelt.

12. Gerichtsstand
Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Sind die Vertragsparteien Kaufleute, ist das Gericht an dem der Anbieter seinen Sitz hat, zuständig, sofern nicht für die Streitigkeit ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist.

13. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.

Stand: Oktober 2017